Der KV Rosbach hat einen neuen DAN-Träger

Michael Trzeciak legt seit Jahren eine überdurchschnittliche Trainingsleistung im Karate an den Tag. Er trainiert beim Karate Verein Rosbach und zudem beim Landesstützpunkt Hessen, in Frankfurt, an DANPrüfung201512mindestens 5 Tagen die Woche. Seit Beginn des Jahres 2015 bereitete er sich intensiv auf seine Prüfung zum ersten Schwarzgurt (1. DAN) vor. Der schwarze Gürtel ist für jeden Mensch ein Begriff und die Erlangung dieser Ebene hat eine hohe Bedeutung. Selbst in Lebensläufen hat dieser Titel Einzug gehalten, sagt es doch über den Besitzer aus, großen Tatendrang, Beharrlichkeit und Disziplin zu besitzen.

Mindestens 4 Stunden in der Woche verbrachte er immer wieder damit, die in der DAN-Prüfung abverlangten Grundschultechniken bzw. -kombinationen einzustudieren und zu perfektionieren. Eine Beintechnik hat es ihm dabei besonderes angetan: Der Ushiro Geri (Rückwärtsfußtritt). Der besondere Schwierigkeitsgrad von Ushiro-Beintechniken liegt in der Balance und in der eingeschränkten Sicht nach hinten. Michael trainierte seit Januar 2015 diese Beintechnik. Täglich machte er 100 Ushiro Geris (50 mit dem linken und 50 mit den rechten Bein), um diese höchst anspruchvolle Beintechnik zu verinnerlichen und um diese letztendlich zu beherrschen. Ab September 2015 trainierte er zudem immer wieder die Kata Bassai Dai (Sturm auf die Festung), die er im Rahmen seiner DAN-Prüfung zu präsentieren hatte. Bei seinem Training wurde er sehr intensiv von seinem Heimtrainer des KV Rosbach, Gilbert Stache, und von den beiden Landestrainern, Thorsten Steiner und Patrick Schrod, unterstützt und auch immer wieder motiviert. Als er dann in der 3 November-Woche die „Generalprobe“ bei seinen Trainern zeigte, waren sich alle einig: Michael ist bereit für die Prüfung zum ersten DAN!

Die DAN-Prüfung fand dann am 21. November 2015 in Forchheim statt. Prüfer war kein geringerer als der Bundestrainer Kata Efthimios Karamitsos (7. DAN). Als weitere Prüfer fungierten Dr. Oliver Schnabel (6. DAN) sowie seine Frau Silvia Schnabel (5. DAN). Zunächst ging es mit dem Kihonprogramm (Grundschultechniken) los. Hier konnte Michael das gesamte Programm abrufen, was er monatelang trainiert hatte. Insbesondere den Ushiro-Geri. Im Anschluss zeigte er eine sehr stark vorgetragene Kata Bassai Dai. Auch im Jiyu-Ippon-Kumite (freier Einschrittkampf) zeigte Michael eine souveräne Leistung. Im abschließenden Jiyu-Kumite (Freikampf) überzeugte Michael dann endgültig die gesamte Prüfungskomission von seiner Leistung. Mit dem höchstem Lob von Efthimios Karamitsos, dass Michael die beste Prüfung der Tages abgeliefert hat, nahm Michael volle Freude die Urkunde zum 1. DAN dann aus den Händen des Bundestrainers entgegen. Die intensive Vorbereitung auf die Prüfung zum 1. DAN hatte sich also in jeglicher Hinsicht bezahlbar gemacht.

(Michael Trzeciak)

Wir gratulieren unserem neuen DAN-Träger Michael Trzeciak ganz herzlich zum Erreichen dieses Meilensteins. Der Weg im Karate fängt hier erst an und wir hoffen, dass Michael diesen Weg voller Freude und in tiefer Demut weitergehen wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.