Sensationeller Erfolg des KV Rosbach – 3 Hessenmeister

Maintal – 20. Februar 2016: Endlich war er da – der Tag der Hessenmeisterschaften im Karate 2016.

Gruppe

Alle Teilnehmer des KV Rosbach an der Hessenmeisterschaft 2016: Adriane, Julius, Michael, Gilbert und Anja

Wochen zuvor haben sich die Karateka des KV Rosbach einem schweißtreibenden Training unterzogen und sich auf diesen Tag vorbereitet. Rund 200 Teilnehmer aus ganz Hessen waren für die Hessenmeisterschaft gemeldet.

HM_Julius_Zuki

Julius Trzeciak: „Zuki“

Los ging es am frühen Morgen mit den Vorrunden-Kämpfen der Jugend und Junioren. Julius Trzeciak, amtierender Hessenmeister bei den Schülern, startete aufgrund seines Alters (14 Jahre) zum ersten Mal in der Altersklasse der Jugend in der Kategorie Kata (Formlauf). Julius, der auch zum Hessenkader gehört, machte von Anfang an klar, dass er auch in dieser Altersklasse ganz vorne mitmischen möchte. Mit einem 5:0 Sieg gewann er mühelos seinen Auftakt und stand im Finale. Sein Final-Gegner kam aus dem renommierten Dojo des KD Lich, auf den er am Nachmittag treffen sollte.

 

Im Anschluss an die Vorrundenkämpfe der Jugend und Junioren starteten die der Masterclass. Für den KV Rosbach gingen hier in den Kategorien Kata (Formlauf) und Kumite (Freikampf) an den Start: Michael Trzeciak, Gilbert Stache und Adriane Heinzmann. Zudem startete noch Anja Stache in der Kategorie Kumite. Michael stieg bei den Kata-Wettkämpfen sehr beherzt in das Turnier ein und ließ keinen Zweifel aufkommen, dass er ins Finale möchte. Er gewann seinen Vorrundenkampf und stand somit, wie sein Sohn, im Finale.
Für Gilbert und Adriane war in der Kategorie Kata bereits in der Vorrunde Schluß. Leider blieb Ihnen auch die Trostrunde verwehrt. Anschließend begannen die Wettkämpfe in der Kategorie Kumite. Hier zeigten Adriane und Anja tolle Wettkämpfe und konnten immer wieder mit  Bein- und Fausttechniken Punkten. Für das Finale reichte es dann aber leider nicht ganz, dennoch sicherten sich beide einen starken dritten Platz. Gilbert und Michael haben sich in dieser Zeit für das Finale qualifiziert.

HM_Julius_Sprung

Julius Trzeciak im Sprung (Kanku Sho)

 

Nach einer kleinen Wettkampfpause begannen am Nachmittag die Finalkämpfe der besten Karateka Hessens. Julius war der Erste des KV Rosbach, der an den Start ging. Er zeigte eine technisch einwandfreie, ausdrucksstarke Kata namens Gojushiho Sho. Dem hatte sein Gegner nichts entgegenzusetzen.  Somit gewann Julius mit 4:1 und wurde folglich Hessenmeister in der Altersklasse der Jugend. Wenig später war Michael an der Reihe. Er zeigte ebenfalls die Kata Gojushiho Sho. Starke Techniken, tolle Ständen und Kampfeswille überzeugten alle Kampfrichter und Michael gewann sein Finalkampf deutlich mit 5:0. Erstmalig sicherte er sich in der Kategorie Kata den Hessenmeistertitel.

 

Das Turnier war aber noch nicht vorbei. Es standen noch die Finalkämpfe in der Kategorie Kumite für Gilbert und Michael an. Zunächst ging Gilbert an den Start. In dem Kampf Mann gegen Mann machte Gilbert schon in den ersten Sekunden deutlich, welcher Kämpfer die größere Leidenschaft besitzt. Gilbert zeigte Beintechniken und Fauststöße, wie aus dem Lehrbuch, die immer wieder ihr Ziel erreichten: Den Kopf oder den Körper des Gegners. Am Ende der Kampfzeit siegte Gilbert mehr als verdient mit 10:2 und sicherte sich somit den Titel Hessenmeister in der Kategorie Kumite.

 

HM_Ura

Michael Trzeciak: „Ura-Mawashi-Geri“

Das letzte Kumite-Finale für den KV Rosbach bestritt Michael gegen einen Wettkämpfer aus Oberursel. Diesem Gegner stand er schon bei den Hessenmeisterschaften 2014 gegenüber. Michael verlor damals den Wettkampf – es galt also, eine alte Rechnung zu begleichen. Am Anfang sah es jedoch nicht danach aus. Immer wieder konnte sein Gegner mit Fauststößen zum Kopf oder zum Körper Punkten. Nach der Hälfte der Kampfzeit gelang es Michael endlich mit einem Fußtritt in die Nierengegend des Gegners zu Punkten. Die Minuten verstrichen. 10 Sekunden vor dem Ablauf der Kampfzeit führte der Gegner von Michael 5:2. Jetzt musste alles auf eine Karte gesetzt werden. Michael machte Druck und ihm gelang ein spektakulärer Fußtritt an den Kopf des Gegners, der ihm die benötigten 3 Punkte einbrachte. Es stand 5:5 und es waren noch 3 Sekunden Kampfzeit übrig. Nachdem der Kampf wieder freigegeben wurde, startete Michael blitzschnell einen weiteIMG_0292ren Fußtritt zum Brustbereich seines Gegners. Die Wucht des Trittes konnte sein Gegner nicht blocken und der Fußtritt erreichte sein Ziel. Der Schiedsrichter signalisierte das Ende der Kampfzeit und gleichzeitig auch, dass die Technik von Michael eine gültige Wertung ist. Dies brachte ihm in letzter Sekunde noch 2 Punkte ein und somit den Hessenmeistertitel im Kumite. An Anlehnung an japanische Wettkämpfe des JKA-Verbandes wurde er als „Grand Champion“ bezeichnet, da er in den Kategorien Kata und Kumite den Hessenmeistertitel 2016 gewonnen hat.

Am Ende des Wettkampftages gab es also für die Karateka des KV Rosbach 4 Hessenmeistertitel und 2 dritte Plätze. Insgesamt nahmen 29 Vereine aus ganz Hessen an den Hessenmeisterschaften 2016 teil. Aufgrund des sensationellen Ergebnisses der Karateka des KV Rosbach belegte der KV Rosbach einen hervorragenden sechsten Platz im Medaillen-Spiegel.

(Autor: Michael Trzeciak)

 

Wir gratulieren Allen für ihre hervorragenden Leistungen bei der Hessenmeisterschaft 2016:
„Herzlichen Glückwünsch!“

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.