Der alte und neue Hessenmeister heißt Julius Trzeciak

24.02.2018 – Maintal: Die Hessischen Karatemeisterschaften der Jugend, Junioren und der Leistungsklasse wurden dieses Jahr in der Judoarena in Maintal ausgetragen. Julius Trzeciak, der im Januar 2018 16 Jahre wurde und seit diesem Jahr Mitglied im Nationalkader ist, startete zum ersten Mal in der Kategorie Kata Junioren (Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren). Die Kategorie Kata ist der Kampf gegen einen imaginären Gegner. Julius zeigte zunächst die Kata Unsu, was übersetzt „Hand in den Wolken“ heißt. Diese Kata beeindruckt durch schnelle Wendungen und einen 360 Grad Sprung. Julius zeigt sehr beeindruckend, warum er ab diesem Jahr zum Nationalkader gehört. 

 

Nicht den Hauch einer Chance ließ er seinem Vorrundengegner und zog mit allen Kampfrichterstimmen verdient ins Finale ein. Auch im Finale machte Julius deutlich, dass in Hessen derzeit niemand an ihm vorbeikommt. Im Finale zeigte Julius die Kata Kanku Sho, was übersetzt „In den Himmel schauen“ heißt. Diese Kata zeichnet sich durch diverse Fußtritte und 2 Sprünge aus. Am Ende schaute Julius nicht nur in den Himmel, sondern auf die Nummer 1 des Siegerpodest. Mit 5:0 hatte Julius alle Kampfrichter auf seiner Seite und gewann nun schon zum 5. Mal in Folge den begehrten  Hessenmeistertitel. 

(Autor: Michael Trzeciak)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.